redaktion@neumuenster-direkt.de

Umzug des Impfzentrums und des DRK Testzentrums

Neuer Anlaufpunkt: Das Impfzentrum Neumünster befindet sich jetzt in der Lahnstraße 5

Neumünster. Dort finden die ersten Impfungen dann von Montag, 16. August 2021 statt.
Der Umzug wurde notwendig, da Mitte August der Aufbau für die NordBau beginnt.

Die Stadt Neumünster hat mehrere Standorte für den weiteren Betrieb des Impfzentrums geprüft und jetzt den Mietvertrag für das 1.100 Quadratmeter große Gebäude an der Lahnstraße 5 unterzeichnet.

„Mein besonderer Dank gilt den Holstenhallen Neumünster – allen voran Geschäftsführer Dirk Iwersen und dem Leiter des Impfzentrums, Sebastian Auch, und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
Beim kurzfristigen Aufbau des Impfzentrums konnten wir auf die langjährige Veranstaltungserfahrung bauen und davon profitieren.
Wichtig ist jetzt, dass der reibungslose Übergang in das neue Gebäude an der Lahnstraße funktioniert“, formuliert Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras.

„Es war und ist uns eine Herzensangelegenheit, wichtige Hilfe im Rahmen der Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie zu leisten.
Wir hätten das Impfzentrum gerne bis zum Ende betrieben, aber der Aufbau der NordBau ist für uns als Messestandort von zentraler Bedeutung“, so Dirk Iwersen, Geschäftsführer der Holstenhallen Neumünster GmbH.

Das Team um den Ärztlichen Leiter Dr. Johannes Kandzora, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des DRK und der Bundeswehr bleibt das Gleiche, so dass sich die Bürgerinnen und Bürger nicht umstellen müssen.

„Das Impfen bleibt das A & O, um aus der Covid-19-Pandemie herauszukommen“, ergänzt die Leitende Amtsärztin Dr. Alexandra Barth abschließend.

DRK Testzentrum jetzt in der Friedrichstraße 7-9

Neumünster. Ab sorfort können aufgrund der Durchführung der NordBau keine Abnahmen für die Laboruntersuchungen auf den SARS-CoV2 Erreger im Testzentrum auf dem Gelände der Holstenhalle, Justus-von-Liebig-Straße 2-4, 24537 Neumünster durchgeführt werden.
Das DRK Testzentrum arbeitet jetzt in den Räumlichkeiten der ehemaligen Post im Postgebäude in der Friedrichstraße 7-9 in 24534 Neumünster täglich in der Zeit von 13:00 bis 18:00 Uhr.
Die Zuweisung zu einem PCR Test erfolgt durch das Gesundheitsamt oder einem niedergelassenen Arzt, der die Notwendigkeit eines Tests auf einem speziellen Formular mit seiner Unterschrift bescheinigen muss.
Weiterhin können Personen, deren Corona-Warn-App (www.bundesregierung.de/breg-de/themen/corona-warn-app) in den letzten 10 Tagen ein "erhöhtes Risiko" anzeigt oder ein positiver Selbst- oder Schnelltest, direkt die Testzentren aufsuchen.
Sie benötigen keine gesonderte Beauftragung durch einen Arzt oder ein Gesundheitsamt. Wichtig ist die Zustimmung der getesteten Person zur Weiterleitung der Testdaten vom Labor und auf den Server des RKI.
Bei den Point-of-Care-Test (PoCSchnelltest) können alle asymptomatische Personen mindestens 1 pro Woche einen Schnelltest durchführen lassen.
Die Auswertung erhalten die Personen folgt vor Ort nach circa 15 Minuten.
Hierfür ist ein Personalausweis oder Führerschein zur Identifikation mitzubringen.
Jede getestete Person erhält eine offizielle Bescheinigung (in Deutsch und Englisch) mit 24h Gültigkeit. Sofern ein Schnelltest positiv ausfallen sollte, erfolgt sofort ein PCR-Test und die Person muss unverzüglich in häusliche Quarantäne.
Wir als DRK sind verpflichtet das Gesundheitsamt zu informieren.
An den Testzentren findet keine Behandlung statt. Medizinisches Fachpersonal des Deutschen Roten Kreuzes nimmt dort die Abstriche bei den Personen, die getestet werden, vor.

Alle Rechte bei

Detlef Rösenberg

redaktion@neumuenster-direkt.de