City-nms-124
Veran-Knopf-140
redaktion@neumuenster-direkt.de
Banner

Kleine Änderungen im Fahrplan von SWN Verkehr  

Neumünster (swn). Ab Sonntag, den 25. Juli 2021, gibt es kleine Erweiterungen im Fahrplan für den Stadtverkehr Neumünster.
Die SWN Verkehr GmbH reagiert auf Kundenwünsche und setzt zum Fahrplanwechsel kleine Änderungen im Liniennetz um.
„Im Wesentlichen geht es um eine bessere Anbindung für Falerda und der Böcklersiedlung ans Freesencenter.
Die Änderungen des großen Fahrplanwechsels vom August 2020 wurden von den Fahrgästen sehr gut angenommen und kommentiert – somit kommen in diesem Jahr auch nur kleine Nachbesserungen“, erzählt Matthias Schmidt, Betriebslenkung bei der SWN Verkehr GmbH.

Die wesentliche Neuerung ist auf der Linie 44:
Eine bessere Anbindung des Stadtteils Faldera und der Böcklersiedlung an das Freesencenter war der Wunsch vieler Neumünsteraner.
„Dieser Bitte kommen wir mit einer Streckenänderung auf der Linie 44 (Hauptbahnhof -> Böcklersiedlung -> Freesencenter) nach, indem diese Linie von nun an über die Liegnitzer Straße und den Falderapark fährt“, erklärt Schmidt.
Die Fahrgäste können jetzt von der Linie 3/33 auf die Linie 44 wechseln und so bequem zum Einkaufen ins Freesencenter fahren oder ihr Ziel in der Böcklersiedlung erreichen.
Das bisherige Fahrplanheft mit Stand 01.08.2020 behält seine Gültigkeit.  
Ein Extra-Fahrplanheftchen für die Linie 3/33 und 4/44 fasst die Fahrpläne für diese Linien übersichtlich zusammen.

Außerdem gibt es eine neue Haltestelle zwischen „Südbahnhof“ und „Krankenhaus“ für die Linien 177, 704 und 624 stadteinwärts.
Der Bus fuhr an der neuen Haltestelle „Alemannenstraße“ schon vorher vorbei und somit entstehen keine weiteren Änderungen bei den Zeiten.

SWM-21-7-21-1-web

Matthias Schmidt, Betriebslenkung SWN Verkehr (rechts) und der Pressesprecher der SWN Niklas Grewe zeigen die Erneuerungen im ÖPNV-Fahrplan

Foto:Rösenberg

Umlandgemeinden sind „Hin&Wech“

Neumünster (swn). Das im vergangenen Jahr eingeführte Angebot „Hin&Wech“ ist in Neumünster ein voller Erfolg. SWN Verkehr stellt nun auch in den Umlandgemeinden die Weichen für die Zukunft und weitet ab 25. Juli 2021 das Mobility-on-demand-Angebot „Hin&Wech“ auf die Gemeinden Boostedt, Groß Kummerfeld, Padenstadt und Wasbek aus.

Es funktioniert wie das Anrufsammeltaxi – nur komfortabler.
Mit dem attraktiven, bedarfsorientierten Ridesharing-Angebot möchte SWN Verkehr noch mehr Menschen zum Umsteigen auf den öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) animieren und so einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz leisten. Und dies nun auch in den Umlandgemeinden.

„Hin&Wech“ wird per App gebucht und bezahlt; der PKW fährt ohne feste Linienwege und ohne festen Fahrplan.
Sein Weg orientiert sich am Bedarf.
Die mobile Anwendung zeigt bei der Buchung an, wo sich die nächste virtuelle Haltestelle befindet, wie lange der Fahrgast zu Fuß dorthin braucht, welchen Weg er am besten nimmt und wann das Fahrzeug ihn dort abholt.
Das Shuttle hat der Fahrgast auf der gebuchten Route entweder ganz für sich oder er teilt es mit anderen Mitfahrenden.
Die Ziele der Fahrgäste werden mithilfe eines Algorithmus in der App gebündelt und die Fahrten automatisch so geplant, dass Fahrgäste mit einem ähnlichen Weg gemeinsam fahren.

„Es wird zwar niemand an der Haustür abgeholt, aber doch immer recht nah vom jeweiligen Standort aus.
Die virtuellen Haltepunkte ergänzen die physikalischen, dadurch wird der Abstand der Haltestellen deutlich verringert“, erklärt Sonja Kessal, Leiterin der SWN Verkehr, und fügt an: „Diese moderne bedarfsorientierte Beförderung macht den öffentlichen Nahverkehr komfortabler und ist eine echten Alternative zum privaten PKW.“

Das Mobility-on-demand-Modell bietet sich unter anderem für Berufspendler, Veranstaltungsbesucher und Touristen an.
„Hin&Wech“ kann im gesamten Verkehrsgebiet des Stadtverkehrs Neumünster gebucht werden.
Aus den Umlandgemeinden kann es für Fahrten von oder nach Neumünster genutzt werden, nicht jedoch für Fahrten zwischen oder innerhalb der Umlandgemeinden.
Es gilt der bestehende Schleswig-Holstein-Tarif plus einer Kilometerpauschale. Zeitkarten werden anerkannt.

Hin&Wech fährt in den ÖPNV-Randzeiten:

Montag bis Donnerstag                                                                 22:30 bis 01:00 Uhr
Freitag                                                                                           22:30 bis 02:00 Uhr
Samstag    04:00 bis 06:00 Uhr                                                     22:30 bis 02:00 Uhr
Sonntag     04:00 bis 07:00 Uhr                                                     20:00 bis 01:00 Uhr

Fahrten ab/bis Boostedt, Groß Kummerfeld, Padenstedt und Wasbek sind buchbar ab Sonntag, 25.07.2021, 20:00 Uhr.

SWM-21-7-21-2-web

Sebastian Pilgrimm, Dualer Student SWN Verkehr, berichtet über die Ausweitung des Hin&Wech-Gebietes in die Umlandgemeinden.

Foto:Rösenberg

Alle Rechte bei

Detlef Rösenberg

redaktion@neumuenster-direkt.de