redaktion@neumuenster-direkt.de

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald pflanzte jetzt

den Baum des Jahres “Die Flatterulme” im Tierpark

Neumünster. Schon seit 1989 pflanzt die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald im Tierpark Neumünster den Baum des Jahres.

Bei herrlichem Wetter konnte der 1. Vorsitzende des Vereins,  Stefan Kommoß, nicht nur Mitglieder seines Vereins sondern auch viele Gäste sowie den Chor des Vereins Lichtblick zur Baumpflanzaktion in unmittelbarer Nähe des Pinguin-Beckens begrüßen.

Selbstverständlich war auch Tierparkchefin Verena Kaspari dabei, die sich für diese tolle Baumpflanzaktion bei Stefan Kommoß und seinen Mitgliedern bedankte.

„Wenn einer der Bäume, die die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald hier pflanzt, zu groß wird, dann wird er ausgegraben und bekommt einen neuen Platz bei uns im Tierpark“, so die Tierparkchefin.

Mit Liedern wie „Über den Wolken“ untermalte der vielstimmige Chor, auch das hat schon Tradition, diese Baumpflanzaktion.

Der Baum des Jahres 2019, so machte Stefan Kommoß in seiner kurzen Rede deutlich, ist in diesem Jahr die Flatterulme, die eine stattliche Höhe von 35 Metern erreichen kann und bis zu 250 Jahre alt wird.
Die Flatterulme, so war weiter zu erfahren, ist die von den drei in Mitteleuropa heimischen Ulmenarten, die wohl am wenigsten bekannt ist.

Den amüsant klingenden Namen „Flatterulme“ verdankt diese Baumart ihren kleinen, in Büscheln an den Zweigen hängenden Früchten, die im Wind flattern.

Zum Einpflanzen der rund 2,5 Meter hohen Flatterulme holte sich Stefan Kommoß  zur Verstärkung Jugendliche aus dem Chor Lichtblick, die mit Begeisterung halfen.

Nach der Pflanzaktion lud Verena Kaspari dann alle ein zu einem Rundgang durch den Tierpark, denn neu im Tierpark sind neben Alpakas auch eine Schneeziege.

Baum19-2-web
Baum19-12-web
Baum19-1-web
Baum19-4-web
Baum19-5-web
Baum19-6-web
Baum19-11-web
Baum19-10-web

Alle Rechte bei

Detlef Rösenberg

redaktion@neumuenster-direkt.de